Member of Tentamus - Visit Tentamus.com

IHR EXPERTE FÜR LEBENSMITTEL- UND  PHARMA-ANALYTIK

Honig und Bienenprodukte

Agavensirup

Kaffee und Kakao

Tee, Kräuter- und Früchtetees

Hanfprodukte

Pharma

Quality Services International GmbH – a Tentamus company

QSI  ist als Lebensmittel-, Honig- und Handelslabor führend auf dem Gebiet der Lebensmittel- und Pharma-Analytik. Wir bieten unabhängige Labor- und Beratungsdienstleistungen*. Unser GMP-Zertifikat erlaubt uns auch die GMP-Analyse von Medizinal-Cannabis und und weiteren Pharmaprodukten. Somit sind wir Ihr Partner für Produktion, Handel und Export, wenn es um Produktsicherheit, Hygiene und Qualitätskontrollen geht.

Unsere über 60-jährige Expertise mit einem umfangreichen Analysespektrum ist staatlich akkreditiert. Durch unseren einzigartigen Full-Service-Unternehmensverbund unter dem Dach der Tentamus Group sind wir in der Lage, die komplette Analytik und innovative Lösungen für nationale sowie internationale Anforderungen der externen Qualitätskontrolle anzubieten – auch bei speziellen Anliegen.

Bitte sehen Sie selbst! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein auf Ihre Bedürfnisse maßgeschneidertes Angebot. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage – und finden für Sie die beste Lösung! QSI – a lab for life.

* Beratungsdienstleistungen fallen nicht in den Geltungsbereich der Akkreditierung.

 

Mitgliedschaften und Zusammenarbeit

QSI ist aktives Mitglied in den folgenden Verbänden und Arbeitsgruppen: Honig-Verband, Deutscher Teeverband, Deutscher Kaffeeverband, BLL, GDCh/LChG, DIN Kommitee: Honig, Kaffee, Tee, AOAC International, F.E.E.D.M., International Honey Commission, NHPDA, EIHA

Alle News lesen

Umweltbelastung durch Arzneimittel-Rückstände

Rückstände von Arzneimitteln kann man im Wasser zwar nicht direkt sehen, wie z.B. Plastiktüten oder Müll, jedoch können Sie Mensch und Natur erheblichen Schaden zufügen. Das will die EU-Kommission nun eindämmen und hat am 12. März 2019 eine neue Strategie vorgelegt.   Hauptziele der neuen Strategie sind:   Förderung eines sorgfältigeren Umgangs mit Medikamenten Reduzierung ... Continued

Analytik von Pestizid-Rückständen gemäß GMP in pflanzlichen Drogen am Beispiel von Cannabisblüten

Für die Abgabe von Cannabisblüten gelten in Deutschland strenge Regeln, da es sich um ein Arzneimittel, in diesem Fall sogar um eines mit Betäubungsmittelstatus handelt. Durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte ist ein Mindestumfang an Analysen veröffentlicht worden, die für Cannabisblüten gefordert werden (DAB Monographie „Cannabisblüten“). Darüber hinaus findet ebenfalls die Monographie „Pflanzliche Drogen“ ... Continued

Veränderung der Textur von Lebensmitteln bei unterbrochener Kühlkette

Das Tiefgefrieren ist ein schonendes Verfahren zur Haltbarmachung von Lebensmitteln. Hierbei wird der Zellstoffwechsel der Verderbnis erregenden Mikroorganismen gestoppt. Die Industrie verwendet dazu verschieden Verfahren – eines ist das sogenannte Schockfrosten bei etwa -40 °C. Das im Lebensmittel vorhandene Wasser dehnt sich dabei aus, jedoch werden nur sehr kleine Eiskristalle gebildet. Die Zellwände werden dabei nicht ... Continued

Mögliche Herzrhythmusprobleme durch fenspiridhaltige Arzneimittel

Der Ausschuss für Risikobewertung im Bereich der Pharmakovigilanz (PRAC) empfiehlt europaweit eine Aussetzung von fenspiridhaltigen Arzneimitteln, die bei Kindern und Erwachsenen zur Linderung von Husten infolge von Lungenerkrankungen eingesetzt werden. Grund für diese Empfehlung sind Berichte über Patienten, die Herzrhythmusstörungen aufwiesen und in der Vergangenheit o.g. Arzneimittel angewendet haben. Versuche haben ergeben, dass der Wirkstoff ... Continued

Referenzwert für Vitamin B12 erhöht

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) hat zusammen mit Ernährungsgesellschaften aus der Schweiz und Österreich den Referenzwert für die Zufuhr für das Vitamin B12 überarbeitet. Die bisherige Zufuhr von 3,0 µg pro Tag wurde nun auf 4,0 µg pro Tag erhöht.  Vitamin B12 ist lebensnotwendig und ist u.a. bei der Zellteilung, der Blutbildung, der DNA-Synthese ... Continued

Mineralölrückstände in Matcha-Tees

Laboranalysen haben ergeben, dass zahlreiche Matcha-Tees Rückstände von Mineralöl aufweisen. Lange Zeit galten Verpackungsmaterialien aus Recyclingmaterial als Hauptursache. Nach heutigem Kenntnisstand können jedoch beispielsweise auch Verarbeitungsmaschinen, die Schmierstoffe verwenden, Quelle der Verunreinigungen und Belastungen sein. Momentan existiert kein Grenzwert für Mineralölrückstände (MOSH-Wert) in Lebensmitteln.   Sie möchten sich absichern und sicherstellen, dass Ihre Produkte keine ... Continued

Tentamus Labor in Ihrer Nähe